Standpunkte

Wir haben natürlich Standpunkte zu allen Themen, die wichtig und gerade aktuell sind:

INTERNATIONALES

1. Stärkung der Vereinten Nationen als Organ der Weltpolitik v. a. bei militärischen Aktionen
2. Reformierung der UN als Vertreterin aller Staaten
3. NEIN zu den immer noch vorhandenen Massenvernichtungswaffen und hohen Rüstungsausgaben
4. Entwicklungshilfe steigern, 1% Regelung erfüllen
5. Entschuldung vorantreiben und Rohstoffausbeutung unterbinden

EUROPA

1. Soziales Europa/ Wertegemeinschaft
2. Langfristige Erweiterung möglich
3. Ja zu einer EU-Verfassung
4. Europäische Verteidigungsgemeinschaft

INNERES

1. Keine Bundeswehr im Inneren ;Abschaffen der Wehrpflicht
2. Datenschschutz sichern: keine Schüler ID-Nummer
3. Prävention hat Vorrang vor immer härteren Gesetzen
4. Keine Chance dem Rechtsextremismus
5. Föderalismus: Kompetenzenentflechtung unter Garantie der Ländersolidarität
6. Sofortiger Stopp der Beschneidung von Fachbehörden wie Denkmalpflege, Wasserwirtschaftsämtern, Gerichts- zweigstellen u.v.m.

SOZIALES

1. Einführung einer Bürgerversicherung
2. Stärkung der Arbeitnehmerrechte
3. Verbesserung der Zustände in Altenheimen
4. Keine Hartz IV Kürzungen um Teilnahme an der Gesellschaft zu erhalten
5. Mindestlöhne, regional und branchenspezifisch
6. Vermögens- und Erbschaftssteuer müssen wieder her

7. Spitzensteuersatz muss wieder angehoben werden
8. Unterstützung der Gewerkschaften, auch im Verbund auf europäischer und internationaler Ebene

WIRTSCHAFT / FINANZEN

1. Regelung der internationalen Wirtschaftstätigkeit im Rahmen der UN è kontrollierte Globalisierung
2. Antizyklische Wirtschaftspolitik à Investitionen
3. Beachtung von Nachhaltigkeitsfaktor und umweltpolitischen Ansprüchen
4. Fexiblere Arbeitsmodelle bei Halten hoher sozialer Standards
5. Haushaltskonsolidierung ist kein Selbstzweck im Gegensatz zum Kaputtsparer Stoiber
6. Nicht auf Kosten von notwendigen Investitionen

UMWELT

1. Atomausstieg bleibt! Ausbau von Energiegewinnung durch Wind, Sonne und Wasser
2. LKWS auf die Schiene
3. Verbesserung von Mülltrennung
4. Keine Einsparungen und Beschneidungen im Landschafts- und Naturschutz
5. Ökologische Landwirtschaft stärken

BILDUNG

1. Weder Studiengebühren, noch Büchergeld
2. Umstrukturierung des G8 und Überarbeitung der übereilt eingeführten Lehrpläne
3. Nach wie vor: kleinere Klassen, mehr Lehrer
4. Beenden der frühen Selektion, gemeinsamer Schultyp bis zur 8. Klasse
5. UNIVERSitäten und keine spezialisierten Elitehochschulen
6. Kindergärten und Ganztagsangebote verbessern
7. Insgesamt: mehr Geld für Bildung

Mindestlohn

Counter

Besucher:112940
Heute:14
Online:2

Bayern-Vorwärts